Datenschutzerklärung elanyo

Stand: Oktober 2021

Der Schutz personenbezogener Daten ist für uns bei elanyo nicht nur Pflicht, sondern ein besonders wichtiges Anliegen. Unsere Kunden, die Endkunden unserer Kunden, unsere Partner und die Aufsichtsbehörden erwarten zu Recht, dass wir mit den uns anvertrauten Daten sorgsam umgehen. Und wir setzen alles daran, diese Erwartung nicht nur zu erfüllen, sondern zu einem wichtigen Treiber unseres unternehmerischen Handelns zu machen. Wir schützen Ihre Daten durch regelmäßige interne Kontrollen und eine moderne IT-Infrastruktur.

Daher verpflichten wir uns, die persönlichen Daten unserer Mitarbeiter, Partner und Kunden bestmöglich zu schützen sowie die geltenden Datenschutzgesetze einzuhalten. Ferner bemühen wir uns kontinuierlich den Schutz personenbezogener Daten zu verstärken. Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten. Wir setzen wir uns dafür ein, dass Nutzer die Kontrolle über die Verwendung ihrer Daten behalten.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

 

1.    Verantwortlicher und Geltungsbereich

elanyo GmbH

Gutenbergstr. 48

70176 Stuttgart

Geschäftsführer: Florian Stompe und Lukas Gillmann

 

Telefon: +49 711 513 400 0

Fax: +49 711 513 400 99

E-Mail: kontakt@elanyo.com

 

Für die Bereitstellung des Internetangebots unter elanyo.com ist elanyo GmbH (im Folgenden kurz elanyo) die verantwortliche Stelle.

 

2.    Wichtige Begriffe

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen über eine bekannte oder identifizierbare natürliche Person ("betroffene Person"). Eine Person ist identifizierbare, wenn sie direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf eine Identifikationsnummer oder auf einen oder mehrere Faktoren, die ihrer physischen, physiologischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität entsprechen. Hierzu zählen daher auch IP-Adressen oder eindeutige Kennnummern, die in Cookies abgelegt werden.

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

„Cookies“ sind Dateien, die von einer Webseite auf Ihren Computer abgelegt werden, während Sie die Seite aufrufen. Diese Dateien speichern Informationen, damit Sie die Seite besser nutzen können.

„Drittland“ ist jedes Land außerhalb der Europäischen Union oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EU/EWR).

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

3.    Betroffenenrechte

Wenn Sie als Betroffener nicht damit einverstanden sind, wie elanyo oder Personen bei elanyo Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie nach Datenschutz-Grundverordnung folgende Rechte:

- Sie haben das Recht auf Auskunft, welche Daten wir zu welchem Zweck über Sie gespeichert haben (Art. 15 DSGVO).

- Sie haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO).

- Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, (Art. 17 DSGVO). Wenn uns jedoch ein Gesetz erlaubt, Daten zu speichern oder dies gar verlangt, können wir der Aufforderung zur Löschung nicht nachkommen.

- Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, weil Sie deren Richtigkeit anzweifeln oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist oder Sie deren Löschung ablehnen. Dazu können sie ihre Daten sperren lassen (Art. 18 DSGVO).

- Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), anzufordern.

- Sie haben das Recht der Verarbeitung Ihrer Daten bzw. der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke zu widersprechen (Art. 21 Abs. DSGVO). Der Widerspruch wird sorgfältig geprüft und die Daten werden für die Dauer der Prüfung gesperrt.

- Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen (Art. 7, Abs. 3 DSGVO).

- Sie haben das Recht auf eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Rechte ausüben möchten, dann wenden Sie sich bitte an datenschutz@elanyo.com .

 

4. Einzelne Verarbeitungsvorgänge

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Verarbeitungsvorgänge, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Nutzung unserer Webpräsenz unter der Adresse www.elanyo.com stehen. Dies schließt sämtliche Webseiten unserer Webpräsenz ein.

 

4.1. Kontaktformular

Über das Kontaktformular unserer Internetseite können Sie uns jederzeit eine Anfrage senden. Dabei werden folgende Informationen abgefragt: Betreff, Anrede, Name, E-Mail-Adresse und Ihre Nachricht. Die Angaben sind als Pflichtfelder gekennzeichnet. Alle weiteren Daten, die Sie uns im Rahmen der Anfrage übermitteln, erfolgen freiwillig. Wir verwenden diese Daten ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage und die damit verbundene Kommunikation. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

 

4.2. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Internetseite für den Newsletter der elanyo GmbH anzumelden. Zum Versand benötigen wir Ihren Namen, Vornamen und Ihre E-Mail-Adresse. Erst nach erfolgreichem Abschluss eines zweistufigen Zustimmungsverfahrens erhalten Sie unseren Newsletter dann regelmäßig zugesandt. Ihre Daten werden nur im Rahmen des Newsletter-Versands verarbeitet. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligungserklärung einzusehen oder den Newsletter abzubestellen. Entsprechende Links finden Sie in jeder Begleit-E-Mail zu unserem Newsletter. Im Falle einer Abbestellung werden wir Ihre Kontaktdaten unverzüglich aus unserer Newsletter-Empfängerliste löschen. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

 

4.3. X-Mas Aktion

Bei der Teilnahme an unserer Weihnachtsaktion, werden folgende personenbezogene Daten erhoben: Anrede, Name und E-Mail-Adresse. Die Teilnahme erfolgt freiwillig. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

 

4.4. Benutzerregistrierung

Besucher unserer Webseite und Interessenten können sich auf unserer Internetseite als Benutzer registrieren und erhalten somit Zugriff auf spezielle Inhalte und Downloads. Für die Benutzerregistrierung nutzen wir Ulitmate Member, ein Plugin von WordPress. Dazu sind folgende Angaben notwendig: Vorname, Nachname, Unternehmen und E-Mail-Adresse. Wir verwenden diese Daten ausschließlich zu Marketing- und Vertriebszwecken, und um zu erfahren, wer spezielle Inhalte und Download-Möglichkeiten auf unserer Webseite nutzt. Ihre Daten werden so lange in der Datenbank unserer Webseite gespeichert, bis Sie Ihr Profil bei uns löschen. Ulitmate Member sendet standardmäßig keine Benutzerdaten an Dritte weiter.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit unter kontakt@elanyo.com widerrufen.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

 

4.5. Google Tag Manager

Auf dieser Website wird der Google Tag Manager eingesetzt. Der Google Tag Manager ist eine Lösung von Google Inc., mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst oder Cookies speichert. Cookies werden nur von den Tools gesetzt (z.B. Google Analytics), die über den Google Tag Manager eingebunden werden. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf weisen wir hiermit gesondert hin. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

 

4.6. Google Fonts

Wir verwenden zur Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Beim Aufruf unserer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browser, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Dazu nimmt Ihr Browser Verbindung mit Google auf, wodurch Google erfährt, dass über Ihre IP-Adresse unsere Webseiten aufgerufen wurde. Dabei werden keine Cookies gespeichert.

Die Nutzung von Google Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Webseiten. Wenn Ihr Browser Google Fonts bzw. Web Fonts nicht unterstützt, wird von Ihrem Endgerät eine Standardschrift verwendet. Unter den nachstehenden Internetadressen erhalten Sie weitere Informationen über Google Fonts und die Datenschutzbestimmungen von Google:

https://fonts.google.com/

http://www.google.de/policies/privacy

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei Verwendung von Google Fonts ist Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

 

4.7. Bürokommunikation: Microsoft (Microsoft 365, Microsoft Teams)

Wir nutzen Microsoft 365 und Microsoft Teams, zur Durchführung unserer üblichen Bürokommunikation sowie für Telefonkonferenzen, Online-Meetings und/oder Videokonferenzen. Wenn wir Online-Meetings aufzeichnen, werden wir Ihnen das vor Beginn mitteilen und – soweit erforderlich – um eine mündliche Zustimmung bitten. Sollten Sie eine Aufzeichnung nicht wünschen, können Sie das Online-Meeting verlassen.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren.

Microsoft 365 und Microsoft Teams sind ein Service der Microsoft Ireland Operations, Ltd. Dafür haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit dem Anbieter geschlossen.

Bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Anzeigename, E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), Bevorzugte Sprache
  • Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummer, Ort
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem Online-Meeting die Chatfunktion zu nutzen. In diesem Fall werden, die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Meeting anzuzeigen.

Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Sollte keine vertragliche Beziehung zu Ihnen bestehen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

 

4.8. Friendly Captcha

Friendly Captcha ist eine datenschutzfreundliche Anti-Bot-Lösung, mit Firmensitz in Deutschland (Friendly Captcha GmbH, Am Anger 3-5, 82237 Woerthsee Germany). Der Anti-Bot-Service respektiert die höchsten deutschen Datenschutzstandards und speichert keine persönlichen Daten von Webseiten-Besuchern. Diese Endnutzer-Lösung verwendet keine Cookies. Sie schützt den Endnutzer davor, von Webseite zu Webseite verfolgt und überwacht zu werden. Es findet keine dezentral Datenverarbeitung statt. Standardmäßig werden Anfragen in dem Point-of-Presence verarbeitet, der dem Zugriffspunkt des Endnutzers am nächsten ist. Weitere Informationen über Friendly Captcha können in der Datenschutzerklärung von Friendly Captcha nachgelesen werden.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Friendly Captcha ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gegeben. elanyo hat berechtigtes Interesse daran, unnötigen Spam über die Webseite zu vermeiden.

 

4.9. Google ReCaptcha

Unser oberstes Ziel ist es, unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich zu sichern und zu schützen. Um das zu gewährleisten, verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eine andere Spam-Software. Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg, unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt.  Mit der neuen Invisible reCAPTCHA Version müssen Sie kein Häkchen mehr setzen. Es wird ein JavaScript-Element in den Quelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiert Ihr Benutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einen sogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor der Captcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind. reCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Bots gewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulieren oder missbrauchen könnten..

Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.

  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft im Hintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man von Google nicht im Detail.

Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns auf die reCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zu Trackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, die Google reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:

Name: IDE
Wert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-111190344 Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehört auch Google) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgang mit Werbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeit gemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: 1P_JAR
Wert: 2019-5-14-12
Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Webseite-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbe Anzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.
Ablaufdatum: nach einem Monat

Name: ANID
Wert: U7j1v3dZa1111903440xgZFmiqWppRWKOr
Verwendungszweck: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht in Erfahrung bringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie im Zusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. “DSID”, “FLC”, “AID”, “TAID” erwähnt. ANID wird unter Domain google.com gespeichert.
Ablaufdatum: nach 9 Monaten

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628-20-0
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: NID
Wert: 0WmuWqy111190344zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre meist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eine einzigartige ID, um persönliche Einstellungen des Users für Werbezwecke zu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: DV
Wert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc111190344 Verwendungszweck: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchen angekreuzt haben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von Google Analytics für personalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen in anonymisierter Form und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen zu treffen.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Durch das Einfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen. Wo genau diese Daten gespeichert werden, stellt Google, selbst nach wiederholtem Nachfragen, nicht klar dar. Ohne eine Bestätigung von Google erhalten zu haben, ist davon auszugehen, dass Daten wie Mausinteraktion, Verweildauer auf der Webseite oder Spracheinstellungen auf den europäischen oder amerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die Ihr Browser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderen Google-Daten aus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdings während der Nutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind, werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen der Firma Google.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Wenn Sie wollen, dass über Sie und über Ihr Verhalten keine Daten an Google übermittelt werden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. die reCAPTCHA-Software verwenden, bei Google vollkommen ausloggen und alle Google-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsere Seite aufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen, müssen Sie den Google-Support auf  https://support.google.com/?hl=de&tid=111190344 kontaktieren.

Wenn Sie also unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich einverstanden, dass Google LLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.

Etwas mehr über reCAPTCHA erfahren Sie auf der Webentwickler-Seite von Google auf https://developers.google.com/recaptcha/. Google geht hier zwar auf die technische Entwicklung der reCAPTCHA näher ein, doch genaue Informationen über Datenspeicherung und datenschutzrelevanten Themen sucht man auch dort vergeblich. Eine gute Übersicht über die grundsätzliche Verwendung von Daten bei Google finden Sie in der hauseigenen Datenschutzerklärung auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

 

5. Speicherdauer

Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Dazu schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an kontakt@elanyo.com. Ihre Daten werden dann im Anschluss gelöscht.

Generell werden Ihre Daten nach Erfüllung des Zwecks der Datenverarbeitung unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsvorschriften gelöscht. Dies geschieht z.B. durch Abmeldung vom Newsletter, nach abschließender Bearbeitung einer Kontaktanfrage, nach Abschluss eines Kaufs im Online Shop, nach Widerruf der Einwilligung oder nach Löschung des Benutzerzugangs.

 

6. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist
  • nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Unternehmensinteressen, sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben
  • wir gesetzlich dazu verpflichtet sind
  • wir mit einem Dienstleister eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Maßgabe von Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen haben. Durch verbindliche Vereinbarungen, vorherige Prüfung des jeweiligen Auftragsverarbeiters und regelmäßige Kontrollen sorgen wir für einen hinreichenden Schutz Ihrer Daten.

 

 

7. Information zur Nutzung von Cookies

Wir setzten auf unserer Webseite Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Internetseiten von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz technisch notwendiger Cookies nicht angeboten werden. Andere Cookies ermöglichen uns hingegen verschiedene Analysen. Cookies sind beispielsweise in der Lage, den von Ihnen verwendeten Browser bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wieder zu erkennen und verschiedene Informationen an uns zu übermitteln. Wenn Sie dies nicht wünschen, haben Sie die Möglichkeit Ihren Internet-Browser so einzustellen, dass er Cookies von Ihrer Computerfestplatte löscht oder Sie warnt, bevor ein Cookie gespeichert wird.

Mithilfe von Cookies können wir unter anderem unser Internetangebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver gestalten, indem wir etwa Ihre Nutzung unserer Webseite nachvollziehen und Ihre bevorzugten Einstellungen feststellen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie können keine Programme ausführen und keine Viren enthalten.

Über die Auswahlmöglichkeiten des Cookie-Banners, können Sie uns freiwillig Ihre Einwilligung zur Nutzung von Cookies geben oder diese ablehnen. Die Cookie-Einstellungen, die Sie beim Betreten unserer Webseite gespeichert haben, können jederzeit widerrufen bzw. geändert werden

Der Einsatz von Cookies und die damit verbundene Datenverarbeitung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO ) an einer technisch einwandfreien und komfortablen Nutzungsmöglichkeit unserer Website oder auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO). Technisch bedingte Cookies werden in der Regel beim Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht (Session-Cookies). Für die Nutzung technischer Cookies benötigen wir keine Einwilligung von Ihnen.

 

7.1. Borlabs Cookie Banner

Diese Website verwendet das Cookie-Consent-Tool Borlabs des Anbieters Herrn Benjamin A. Bornschein, Georg-Wilhelm-Str. 17, 21107 Hamburg ("Borlabs"), welches zwei technisch notwendige Cookies ("borlabs-Cookie" und "borlabsCookieUnblockContent") setzt, um Ihre Cookie-Präferenz zu speichern (Speicherdauer 1 Jahr), die Sie beim Betreten der Webseite ausgewählt haben. Dazu sind wir rechtlich verpflichtet. Das Borlabs Cookie verarbeitet keinerlei personenbezogene Daten, lediglich die folgenden Daten sind betroffen: Cookie-Laufzeit, Cookie Version, Domain und Pfad der Website, Einwilligungen und UID (eine per Zufall generierte ID, keine personenbezogene Information). Es erfolgt keine Verknüpfung mit anderen Daten.

Die vorgenannte Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs 1 lit. c DSGVO zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, da keine Cookies ohne Einwilligung gespeichert werden dürfen.

 

7.2. Google Analytics – Nutzungsanalyse und Tracking

Wir möchten die Nutzbarkeit dieser Website sowie die Attraktivität der Leistungen weiter verbessern. Aus diesem Grund erheben wir bei Ihrem Besuch unserer Website auch Daten über Nutzungsverhalten, das wir zu diesem Zweck auswerten.

Diese Webpräsenz benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043 USA („Google“).

Die durch den Google-Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webpräsenz werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir verwenden die Option anonymizeIP() bzw. anonymizeIp und stellen damit sicher, dass Ihre IP-Adresse vor der Auswertung durch Google gekürzt wird, um einen Rückschluss auf Ihre Person zu verhindern. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webpräsenz wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webpräsenz auszuwerten, um Reports über die Webpräsenzaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webpräsenznutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webpräsenzbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir dürfen die Google Cookies nur mit Ihrer Einwilligung speichern, die Sie uns beim Aufruf der Webseite im Cookie Banner geben können. Die Einwilligung kann jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Der Einsatz von Google Analytics und die damit verbundene Speicherung der Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO (Einwilligung). Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

 

7.3. GetResponse

An die Wirksamkeit einer elektronischen Einwilligung z.B. für den Versand eines Newsletters, stellt der Gesetzgeber bestimmte Anforderungen. Hierzu gehört auch die Protokollierung Ihrer Einwilligungserklärung durch das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Dazu nutzen wir GetResponse („GetResponse Sp. z.o.o.”, Arkonska 6/A3 80-387 Gdansk Polen Wir protokollieren daher Datum und Uhrzeit der Einwilligung, den Text der Einwilligungserklärung, die Tatsache, ob die Checkbox ausgewählt wurde, Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und Vornamen. Wir protokollieren ebenfalls Datum und Uhrzeit des Klicks auf den Bestätigungslink sowie den Link in der Bestätigungs-E-Mail.

Die Daten werden gelöscht, sobald eine Abmeldung vom Newsletter erfolgt ist.

GetResponse setzt einen Cookie, der 1 Jahr gespeichert wird. Folgende Daten sind betroffen: Datum und Uhrzeit der Einwilligung, den Text der Einwilligungserklärung, die Tatsache, ob die Checkbox ausgewählt wurde, E-Mail-Adresse, Namen und Vorname, Datum und Uhrzeit des Klicks auf den Bestätigungslink sowie den Link in der Bestätigungs-E-Mail. Eine Verknüpfung mit weiteren Daten erfolgt nicht.

Die vorgenannte Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs 1 lit. c DSGVO zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.

 

7.4. WooCommerce – Online Shop

Wir haben das Shop-Plugin WooCommerce installiert, welches eine Erweiterung von WordPress ist. Aktuell nutzen wir den Online Shop aber nicht, dennoch kann es sein, dass WooCommerce Cookies gesetzt werden. Mehr Informationen können der Übersicht über die verwendeten Cookies entnommen werden.

WooCommerce wir von der Bubblestorm Management (Pty) Ltd (WooCommerce.com) Unit A206, The Old Biscuit Mill (TOBM) 373 – 375 Albert Road, Woodstock Kapstadt, Südafrika betrieben.

 

7.5. Übersicht über alle verwendeten Cookies

Name Google Analytics
Anbieter Google LLC
Zweck Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt (Webanalyse).
Datenschutzerklärung https://policies.google.com/privacy
Cookie Name _ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit 2 Jahre, 1min, 24h

 

Name WooCommerce
Anbieter Aut O’Mattic A8C Ireland Ltd.
Zweck Dieses Cookie wird vom JetPack-Plugin auf Websites mit WooCommerce gesetzt und wird zur Nutzeranalyse für Jetpack verwendet.
Datenschutzerklärung https://automattic.com/de/privacy/
Cookie Name Tk_or; tk_lr
Cookie Laufzeit 5 Jahre; 1 Jahr

 

Name Borlabs
Anbieter Benjamin A. Bornschein
Zweck Speicherung der ausgewählten Cookie-Präferenzen
Datenschutzerklärung  
Cookie Name borlabs-Cookie"; "borlabsCookieUnblockContent“
Cookie Laufzeit 1 Jahr

 

Name GetResponse
Anbieter GetResponse Sp. z.o.o.
Zweck Cookie von GetResponse für die Anmeldung zum elanyo Newsletter. Speichert Daten darüber, ob der Besucher das Anmeldebanner bereits gesehen hat oder nicht.
Datenschutzerklärung https://www.getresponse.com/de/legal/datenschutz
Cookie Name getresponse
Cookie Laufzeit 1 Jahr

 

 

8. Datenschutz für Bewerber

Die Datenschutzbedingungen für Bewerber haben wir auf einer separaten Seite zusammengefasst.

 

9. Links auf andere Webseiten

Wenn wir Links auf andere Webseiten außerhalb der elanyo -Webpräsenz anbieten, versuchen wir nur auf solche Seiten zu verweisen, die dieselben Werte wie wir vertreten. Prüfen Sie dennoch jedes Mal die Datenschutz-Grundsätze der Seite, auf die ein Link verweist, um über die jeweiligen Praktiken bei der Sammlung von Informationen Bescheid zu wissen, z.B. über die Verwendung von Cookies. Wir sind nicht verantwortlich für den Inhalt oder die Grundsätze hinsichtlich Informationsabfragen auf Seiten anderer Unternehmen. Wenn Sie eine andere Seite besuchen, sollten Sie deren Datenschutzerklärung und andere Richtlinien aufmerksam durchlesen.

 

10. Zuständige Aufsichtsbehörde für Datenschutz

Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Postfach 10 29 32

70025 Stuttgart

Telefon: 0711/61 55 41 – 0

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

Fragen und Beschwerden können Sie jederzeit auch an die zuständige Aufsichtsbehörde richten.